Lade Veranstaltungen
Finde

03|2021

ROMERO-FILMTAGE 2021

So. 21.03. - Di. 20.04.

ACHTUNG – WEGEN COVID-19 KÖNNEN DIE FILMVORFÜHRUNGEN LEIDER NICHT STATTFINDEN.

Erfahren Sie mehr »

Espero tua (re)volta – Du bist dran

Mo. 22.03.

Der Dokumentarfilm berichtet über die Schülerbewegung, die für ihr Recht auf Bildung kämpft und dabei die Härte des Systems erfährt; von vielen Niederlagen, aber auch von Erfolgserlebnissen ...

Erfahren Sie mehr »

Der Geist ruft aus der Ferne

Mi. 24.03.

Im Museum der Schweiz entdeckt Boliviens Botschafterin die Statue Illa del Ekeko, die zu den wichtigsten Gottheiten der Andenbevölkerung zählt. Seit 150 Jahren ist sie verschollen. Die neu gewählte Regierung macht die Rückholung der heiligen Statue zur Chefsache. Die Museumsleitung hingegen repräsentiert die westliche Position, sucht den Präzedenzfall mit geraubten Kulturgütern zu verhindern ...

Erfahren Sie mehr »

Vermisst – Missing

Di. 30.03.

Das Drama basiert auf dem authentischen Fall des US-Journalisten Charles Hormann, der nach dem Putsch in Chile 1973, von der dortigen Militärregierung entführt und ermordet worden war. Bekanntlich waren die USA in diesen Putsch verwickelt. Nach langen Irrwegen erfahren Charles` Frau und sein Vater die Wahrheit über Charles` Tod ...

Erfahren Sie mehr »

04|2021

Bittersüße Schokolade – Como Agua para Chocolate

Do. 01.04.

Tita liebt Pedro. Er liebt Tita. Aber die verwitwete Mama will nicht, dass Tita heiratet, damit sie sie traditionsgemäß im Alter pflegt. Nun heiratet Pedro Titas Schwester Rosaura, um der Geliebten nahe zu sein ...

Erfahren Sie mehr »

Die Kordillere der Träume

Mo. 05.04.

P. Guzmán verließ 1973 seine Heimat als der Pinochet-Putsch Chile in eine Militärdiktatur verwandelte. Im ersten Teil seiner 3 Filme „Der Perlmuttknopf“ widmete er sich dem Süden und in „Nostalgia de la luz“ dem Norden.

Im 3. Teil „Kordillere der Träume“ betrachtet Guzmán die Natur seiner Heimat als Sinnbild der politischen Geschichte von faschistischer Diktatur und neoliberalem Raubbau ...

Erfahren Sie mehr »

Patria libre para vivir – Freies Vaterland zum Leben

Fr. 09.04.

Fast zum 2. Mal jährt sich in Nicaragua der Volksaufstand gegen die Diktatur Ortega/Murillo. Es gibt hunderte Tote, Verschwundene, politische Gefangene. Polizei, Paramilitärs jagen Anführer der Revolte.
Wegen des Terrors geht ein spanischer Journalist in den Widerstand, um die Proteste aus nächster Nähe zu sehen ...

Erfahren Sie mehr »

Hugo Blanco Deep River

Di. 13.04.

Ein Doppelporträt des legendären Anführers der Landbevölkerung und berühmten Trotzkisten Hugo Blanco, der in Europa als peruanischer „Che Guevara“ bekannt wurde.
Der Film besteht aus zwei Teilen, unterbrochen durch eine Trauerminute ...

Erfahren Sie mehr »

The burning season – Flammen des Widerstandes

Mi. 14.04. | 17:00 - 20:00

Online-Veranstaltung aus dem Filmprogramm

Eine Verfilmung über das Leben des brasilianischen Gewerkschaftsführers Chico Mendes und seinen jahrelangen Widerstand gegen die zunehmende Aneignung von Land und Lebensgrundlagen durch Großgrundbesitzer im westlichen Amazonasgebiet ...

Erfahren Sie mehr »

Die Suchenden – Persistencia

Di. 20.04. | 19:00

Online-Veranstaltung
Anmeldung unter: mail@amnesty-mexiko-zentralamerika.de

Menschliche Körper verschwinden nicht einfach. Sie werden verschleppt, ermordet, verscharrt. Es wird auch nach ihnen gesucht. Manche werden gefunden, wenn forensischen Anthropolog*innen das Unwahrscheinliche gelingt, als Menschen rekonstruiert ...

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren