Lade Veranstaltungen
Suchen

03|2020

ROMERO-FILMTAGE 2020

Mo. 16.03. | 18:45 - Di. 14.04. | 22:00

Wir haben sechs Dokumentar- und Spielfilme ausgesucht.
Ort: Kommunales Kino METROPOLIS
Kleine Theaterstraße
20354 Hamburg

Eintritt: 7,50 eur / ermäßigt 5,– eur
alle Filme beginnen um 19:00h

Veranstalter: Nicaragua Verein Hamburg e.V.

Mehr erfahren »

04|2020

Blockade gegen Kuba – 60 Jahre Kriegshandlung. Sanktionen töten!

Mi. 01.04. | 19:00

Vortrag und Diskussion | Eintritt frei Die Blockade gegen Kuba gibt es seit 60 Jahren und die Sanktionen nehmen zu. Prof. Dr. Norman Paech wird zeigen, dass diese Aktionen gegen das Völkerrecht verstoßen und die Charta der Vereinten Nationen verletzen. Wie bedrohen die USA die Wirtschaft anderer Länder und das Leben der Menschen dort? Wie den Weltfrieden? „Es gibt keinen Bereich des Lebens in Kuba, der nicht unter den Folgen dieser furchtbaren Politik leidet“, sagt der Chefredakteur der Tageszeitung juventud…

Mehr erfahren »


Zukunft für Indígenas in Nordargentinien? – Ein Reisebericht

Do. 02.04. | 19:00

Vortrag mit Musik und Imbiss | Eintritt: Spende
Do 02.04. 19:00 Uhr


Das Leben in Argentinien wird stark durch eine instabile Wirtschaft geprägt. Für Menschen am Rande der Gesellschaft bestehen kaum noch Chancen auf eine sichere Existenz. In der Provinz 
Misiones, im Norden des Landes, ist die Armutsrate der Bevölkerung, vor allem bei den Indígenas, besonders hoch.

Mehr erfahren »

Bolivien: Mit der Bibel in den Präsidentenpalast

Mi. 08.04. | 19:00

Vortrag und Diskussion | Eintritt: frei
Mittwoch, 08.04.2020, 19:00 Uhr

Nach seiner umstrittenen Kandidatur für die bolivianischen Präsidentschaftswahlen vom 20. Oktober wurde Evo Morales Wahlbetrug vorgeworfen. An der Absetzung des ersten indigenen Präsidenten Boliviens hatten vor allem die traditionellen Eliten großes Interesse.

Mehr erfahren »

Recordar para volver al Corazón – Sich erinnern, um zum Herzen zurückzukehren

Do. 09.04. | 19:30

Buchvorstellung und Lesung auf Spanisch: „Recordar para volver al Corazón“ 
"Sich erinnern, um zum Herzen zurückzukehren" 
von Josefina Alvarez Dobinger

Es handelt sich um eine Sammlung von Schriften, deren Zweck es ist, durch die Recherchen zu reisen, die dem sozialen und historischen Kontext, in dem die Autorin aufgewachsen ist, einen Sinn geben, insbesondere angesichts der schnellen und grausamen Veränderungen, die in Honduras stattfanden und heute weiterhin erlebt werden.

Mehr erfahren »

Die Suchenden – Persistencia

Di. 14.04. | 19:00

Dokumentarfilm von Anne Huffschmid und Jan-Holger Hennies, Deutschland / Mexiko 2019, 54 min, span. dt. Ut.

Menschliche Körper verschwinden nicht einfach. Sie werden verschleppt, ermordet und verscharrt. Aber es wird auch nach ihnen gesucht. Manche werden gefunden, und wenn forensischen Anthropolog*innen das Unwahrscheinliche gelingt, als Menschen rekonstruiert. Diese kehren erst dann nach Hause zurück, wenn sie als Tote identifiziert worden sind.

Mehr erfahren »

Kirche. Macht. Politik. Wie politisch darf/soll/kann Kirche sein?

Mi. 15.04. | 18:30

Podium mit Diskussion | Spende erwünscht

Diese Frage wird innerhalb wie außerhalb der Kirchen kontrovers diskutiert. Repräsentanten religiöser Organisationen ergreifen Partei für fragwürdige Machthaber, Gebete werden medienwirksam inszeniert. Parallel dazu gibt es christliche Aktivist*innen, ökumenische Bewegungen und Kirchen, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzen. Welche Rolle spielt da „Kirche“ in ausgewählten Beispielen Lateinamerikas?

Veranstalterin: Missionsakademie
Ort: Missionsakademie, Winckelmannstr. 11, S1 Hochkamp

Mehr erfahren »

Kolumbien 2020: Trotz Friedensvertrag im eigenen Land auf der Flucht

Do. 16.04. | 18:30

Vortrag und Vernissage, Spenden erwünscht

Kriminelle Banden und Investoren kämpfen mit Gewalt um das Land. Um Tod, Zwangsrekrutierung oder Vergewaltigung zu entgehen, verlassen daher viele Familien ihre Heimat. Im Vortrag spricht Diana Sanabria über die Opfer der Vertreibung.Alle sehnen sich nach Heimat. Doch was bedeutet das für den Einzelnen? Im Spanischen existiert kein Wort, das dem deutschen „Heimat“ entspricht. Man findet Übersetzungen wie Vaterland, Geburtsort oder Zuhause. Aber Heimat ist verbunden mit Erinnerungen, Gedanken und Gefühlen. Deutsche und kolumbianische Illustrator*innen geben Einblick in ihre Vorstellung von Heimat.

Veranstalter: Kinderhilfswerk Bogotá e.V.
Ort: Instituto Cervantes
Chilehaus, Eingang B
Fischertwiete 1

Mehr erfahren »

Im Einsatz gegen die Straflosigkeit in Guatemala

Do. 16.04. | 19:00

Vortrag und Diskussion | Spenden erwünscht

Einer der Gründe, warum Menschenrechtsverteidiger*innen trotz internationaler Standards für ihren Schutz weiterhin gefährdet sind, ist die Straflosigkeit.
Edgar Pérez Archila, Gründer des Bufete Jurídico de Derechos Humanos de Guatemala, vertritt Opfer von Menschenrechtsverletzungen und deren Angehörige, um der Straflosigkeit entgegenzuwirken. Er berichtet über vergangene und aktuelle Herausforderungen in Guatemala.

Veranstalter: pbi Deutschland
Ort: wird noch bekannt gegeben

Mehr erfahren »

Abschlussparty

Sa. 18.04. | 21:00

Romerotage Soliparty | Eintritt: Spende

Zum Abschluss der Romerotage 2019 wird noch mal für den guten Zweck gefeiert! Lateinamerika Grooves von Trupo Entropico und leckere Caipirinhas warten auf Euch. Alle Einnahmen gehen an ein gemeinnütziges Projekt an eine Guaraní-Kaiowá-Gemeinde in Brasilien.

Veranstalter: Amnesty International, Gesellschaft für bedrohte Völker, IJEL e.V., Miradas Feministas
Ort: wird noch bekannt gegeben

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren