Lade Veranstaltungen
Suchen

03|2020

ROMERO-FILMTAGE 2020

Mo. 16.03. | 18:45 - Di. 14.04. | 22:00

Wir haben sechs Dokumentar- und Spielfilme ausgesucht.
Ort: Kommunales Kino METROPOLIS
Kleine Theaterstraße
20354 Hamburg

Eintritt: 7,50 eur / ermäßigt 5,– eur
alle Filme beginnen um 19:00h

Veranstalter: Nicaragua Verein Hamburg e.V.

Mehr erfahren »

Das grüne Gold der Wayuu – Birds of Passage

Mo. 16.03. | 19:00

Dramat. Spielfilm, Guerra und Gallego, Kolumbien, 2018
125 min, OmdU

Der Film handelt vom Aufstieg und Fall einer Familie der Ureinwohner
Nordkolumbiens, den Wayuu im aufkeimenden Drogenhandel. Die Familie ist tief verwurzelt in den Traditionen. Die Tochter Zaida der Matriarchin will den Außenseiter Rapayet heiraten. Weil er das Brautgeld nicht bezahlen kann, beginnt er mit Marihuana zu handeln. Das Geschäft boomt, aber die indigene Gemeinschaft wird nach und nach zerstört. Man erkennt die Vorgeschichte des Medellin-Kartells.

Mehr erfahren »

Espero tua (re)volta – Du bist dran

Do. 19.03. | 19:00

Dok-Film, E.Capai, Brasilien, 2019
93 min, OmdU

Es wird berichtet über die Schülerbewegung, die für ihr Recht auf Bildung kämpft und die Härte des Systems erfährt; von vielen Niederlagen, aber auch von Erfolgserlebnissen, sowohl politisch als auch mit viel Humor zwischen den Geschlechtern. Die Protagonisten erzählen von Rassismus und wie sie gewaltfrei gegen Missbrauch staatlicher Autorität kämpfen.
Ein Plädoyer für Meinungsfreiheit und zivilen Widerstand.

Amnesty-Filmpreis/Friedensfilmpreis, Berlinale 2019

Mehr erfahren »

Der Geist ruft aus der Ferne

Mo. 23.03. | 19:00

Dok-Film, Erika Harzer und R. Hoffmann, Bolivien, Schweiz, 2015
60 min, D

Im Museum der Schweiz entdeckt Boliviens Botschafterin die Statue Illa del Ekeko, die zu den wichtigsten Gottheiten der Andenbevölkerung zählt. Seit 150 Jahren ist sie verschollen. Der bolivianische Präsident Evo Morales macht die Rückholung der heiligen Statue zur Chefsache. Die Museumsleitung hingegen repräsentiert die westliche Position, sucht den Präzedenzfall mit geraubten Kulturgütern zu verhindern.

Der Film zeigt den Fall und die historischen und religiösen Hintergründe.
Die Regisseurin Harzer ist dabei.

Mehr erfahren »

Bittersüße Schokolade – Como Agua para Chocolate

Do. 26.03. | 19:00

Dramatischer Liebesfilm von A. Arau und L. Esquivel, Mexiko, 1993
120 min, D

Tita liebt Pedro. Er liebt Tita. Aber die verwitwete Mama will nicht, dass Tita
heiratet, damit sie sie traditionsgemäß im Alter pflegt. Nun heiratet Pedro Titas Schwester Rosaura, um der Geliebten nahe zu sein. Tita zeigt durch ihre geheimnisvollen Kochkünste ihre leidenschaftliche Liebe zu Pedro. Sie kämpft um ihr Recht zu leben und zu lieben. Die Frauen dieses Films sind die Starken. Tita verzaubert sie alle.

Mehr erfahren »

Vermisst – Missing

Fr. 27.03. | 19:00

Politischer Thriller als Spielfilm von Costa Gavras, USA spielt in Chile, 1982 122 min, D

Das Drama basiert auf dem authentischen Fall des US-Journalisten Charles Hormann, der nach dem Putsch in Chile 1973 von der dortigen Militärregierung entführt und ermordet worden war. Bekanntlich waren die USA in diesen Putsch verwickelt. Nach langen Irrwegen erfahren Charles Frau und sein Vater die Wahrheit über Charles` Tod. Die Akten dieses Falles blieben als Staatsgeheimnis verschlossen.

Mehr erfahren »

04|2020

Die Suchenden – Persistencia

Di. 14.04. | 19:00

Dokumentarfilm von Anne Huffschmid und Jan-Holger Hennies, Deutschland / Mexiko 2019, 54 min, span. dt. Ut.

Menschliche Körper verschwinden nicht einfach. Sie werden verschleppt, ermordet und verscharrt. Aber es wird auch nach ihnen gesucht. Manche werden gefunden, und wenn forensischen Anthropolog*innen das Unwahrscheinliche gelingt, als Menschen rekonstruiert. Diese kehren erst dann nach Hause zurück, wenn sie als Tote identifiziert worden sind.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren