Lade Veranstaltungen
Finde

04|2021

Die Kordillere der Träume

05.04.2021

P. Guzmán verließ 1973 seine Heimat als der Pinochet-Putsch Chile in eine Militärdiktatur verwandelte. Im ersten Teil seiner 3 Filme „Der Perlmuttknopf“ widmete er sich dem Süden und in „Nostalgia de la luz“ dem Norden.

Im 3. Teil „Kordillere der Träume“ betrachtet Guzmán die Natur seiner Heimat als Sinnbild der politischen Geschichte von faschistischer Diktatur und neoliberalem Raubbau ...

Erfahren Sie mehr »

Patria libre para vivir – Freies Vaterland zum Leben

09.04.2021

Fast zum 2. Mal jährt sich in Nicaragua der Volksaufstand gegen die Diktatur Ortega/Murillo. Es gibt hunderte Tote, Verschwundene, politische Gefangene. Polizei, Paramilitärs jagen Anführer der Revolte.
Wegen des Terrors geht ein spanischer Journalist in den Widerstand, um die Proteste aus nächster Nähe zu sehen ...

Erfahren Sie mehr »

Warum Klimagerechtigkeit? Steinkohle-Abbau in der Globalität im Fokus

10.04.2021 | 17:00 - 19:00

Interaktiver Präsenzworkshop 

Politischer Klima- und Umweltaktivismus ist seit Jahrzehnten fester Bestandteil ziviler Mobilisierung. Nicht zuletzt zeigt die junge Fridays For Future Bewegung, wie viele Menschen ihren Alltag zunehmend durch die Klimakrise bedroht sehen, und auch in der Politik hat das ehemalige Randthema Einzug gefunden. Doch die Abbaumaschinerie transnationaler Konzerne hält nicht inne, und macht bei der Beanspruchung natürlicher Ressourcen ganze Territorien samt ihrer Ökosysteme und Sozialstrukturen dem Erdboden gleich. Nun ist ausgerechnet der Globale Süden bereits am stärksten von der Klimakrise betroffen, während die größten Klimasünder im Globalen Norden sitzen. Wie konnte es zu diesem Ungleichgewicht kommen?

Erfahren Sie mehr »

Hugo Blanco Deep River

13.04.2021

Ein Doppelporträt des legendären Anführers der Landbevölkerung und berühmten Trotzkisten Hugo Blanco, der in Europa als peruanischer „Che Guevara“ bekannt wurde.
Der Film besteht aus zwei Teilen, unterbrochen durch eine Trauerminute ...

Erfahren Sie mehr »

The burning season – Flammen des Widerstandes

14.04.2021 | 17:00 - 20:00

Online-Veranstaltung aus dem Filmprogramm

Eine Verfilmung über das Leben des brasilianischen Gewerkschaftsführers Chico Mendes und seinen jahrelangen Widerstand gegen die zunehmende Aneignung von Land und Lebensgrundlagen durch Großgrundbesitzer im westlichen Amazonasgebiet ...

Erfahren Sie mehr »

Wirtschaftskrieg gegen Kuba

16.04.2021 | 19:00

Vortrag und Diskussion / Eintritt frei

Wegen Covid-19 nur Online
Einwahl: https://bbb.die-linke-hamburg.de/b/ann-g9z-9fy-xdj

Die kubanische Bevölkerung leidet seit 60 Jahren unter der längsten Blockade der Geschichte. Kubanische Ärzte-/innen-teams unterstützen in über 30 Ländern den Kampf gegen das Corona-Virus.
Gleichzeitig verschärft die US-Regierung ihre völkerrechtswidrigen Sanktionen gegen Kuba ...

Erfahren Sie mehr »

Migration Richtung USA: Neue Hoffnungen oder geschlossene Grenzen?

17.04.2021 | 16:00

Online-Konferenz mit Übersetzung / Eintritt: Spende

mit Leticia Gutiérrez, Mitbegründerin der Herberge des Scalabrini-Ordens. Jahr für Jahr versuchen Hunderttausende vor allem aus Mittelamerika durch Mexiko in die USA zu migrieren – trotz der vielfältigen Gefahren, denen sie ausgesetzt sind. Unter dem Druck der Trump-Regierung wurde zum „Türsteher der USA“.

Diese Politik hat die Städte an der Nordgrenze Mexikos in große Flüchtlingslager verwandelt, in denen seit 2019 ungefähr 65.877 Menschen ausharren, die von den Vereinigten Staaten zurückgeschickt wurden ...

Erfahren Sie mehr »

Die Suchenden – Persistencia

20.04.2021 | 19:00

Online-Veranstaltung
Anmeldung unter: mail@amnesty-mexiko-zentralamerika.de

Menschliche Körper verschwinden nicht einfach. Sie werden verschleppt, ermordet, verscharrt. Es wird auch nach ihnen gesucht. Manche werden gefunden, wenn forensischen Anthropolog*innen das Unwahrscheinliche gelingt, als Menschen rekonstruiert ...

Erfahren Sie mehr »

Schlussstrich mit der Diktatur? Chile vor der Verfassungsreform

22.04.2021 | 18:00

Zoom-Konferenz, Eintritt: Spende

Monatelang war das südamerikanische Land auch hierzulande in den Medien. Die blutigen Proteste führten nun im Oktober 2020 zu einer historischen Entscheidung des chilenischen Volkes in einem Referendum: Das Land wird die aktuell gültige Verfassung, die während der Diktatur des Militärgenerals Pinochet eingeführt wurde, hinter sich lassen und gibt sich eine neue Konstitution. Bis es so weit ist ...

Erfahren Sie mehr »

08|2021

Wegen Covid-19 auf den Sommer verschoben:

08.08.2021 | 12:00
Erfahren Sie mehr »

VERSCHOBEN: Weiter leben – Widerstand im Alltag in Lateinamerika

08.08.2021 | 18:00

Vortrag mit Bildern und Livemusik / Spenden erwünscht

Wir beim Freiwilligen Forum Eimsbüttel verschieben den Vortrag mit Bärbel Fünfsinn am 18. April auf den 8. August 2021 um 18 Uhr in der Apostelkirche.

Erfahren Sie mehr »

Weiter leben – Widerstand im Alltag in Lateinamerika

08.08.2021 | 18:00

Vortrag mit Bildern und Livemusik / Spenden erwünscht

Wie leben Menschen in einer „Demokratie“, die eher einer Diktatur gleicht? Was können Menschen Gewalt, Drogen und Prostitution entgegensetzen? Welche Chance zum Überleben haben indigene Gruppen? In vielen Begegnungen in Nicaragua, Kolumbien und Brasilien hat Bärbel Fünfsinn etwas von der Kreativität und dem Mut vieler Menschen dort erfahren ...

Erfahren Sie mehr »

Markt der Initiativen für Lateinamerika

15.08.2021 | 12:00

Familientag / Puppentheater für Kinder
Eintritt frei

Ab 12.00 Uhr: Initiativen zu Lateinamerika stellen ihre Arbeit vor

13.00 Uhr: „Karotte der Freundschaft“ ab 3 Jahren

14.00 Uhr: „Der Hase im Mond, Das Karottenfest“ ab 5 Jahren

Erfahren Sie mehr »

„Antonia Renderas y Amigos“

15.08.2021 | 16:00

Konzert / Spenden erwünscht

Die Band spielt bekannte Hits aus Spanien und Lateinamerika, die gute Laune verbreiten.

Erfahren Sie mehr »

03|2022

PROGRAMM

So. 20.03. - Sa. 30.04.
Erfahren Sie mehr »

ROMERO-FILMTAGE

So. 20.03. - Sa. 30.04.

Eine Auswahl von 4 Dokumentarfilmen ergänzt unser Veranstaltungsprogramm zum Thema: Wir haben die Wahl! Haben wir die Wahl? - Hay elecciones! Tenemos una eleccion?

Ort: Kommunales Kino METROPOLIS
Kleine Theaterstraße, 20354 Hamburg
Veranstalter: Nicaragua Verein Hamburg e.V.

Eintritt: 7,50 € / ermäßigt 5,-
Alle Filme beginnen um 19:30 Uhr

Erfahren Sie mehr »

Veranstaltungen

Sa. 26.03. - Sa. 30.04.
Erfahren Sie mehr »

Poetik der Erinnerung

Sa. 26.03. | 19:00

Lesung und Musik / Spende erbeten

46 Jahre nach dem Militärputsch in Argentinien halten wir die Erinnerung lebendig. Mit Maria Ester Alonso Morales (Gedichte) und der Musikgruppe „Trespesos“: Ignacio Arias (Gitarre), Pablo Milanesio (Klarinette), Juancho Ruíz (Stimme, Perkussion). Und als besonderer Gast: Fernanda Ortiz.

Erfahren Sie mehr »

Patria libre para vivir – Freies Vaterland zum Leben

Mo. 28.03.

Dok-Film, D. Rodriguez Moya, Nicaragua 2020, 105 min, OmdU

Zum 4. Mal jährt sich in Nicaragua der Volksaufstand gegen die Diktatur Ortega/Murillo. Es gibt hunderte Tote, Verschwundene, politische Gefangene und Gefolterte. Die Polizei und Paramilitärs jagen Anführer der Revolte. Viele mussten flüchten.

Wegen des Terrors geht ein spanischer Journalist in den Widerstand, um die Proteste aus nächster Nähe zu filmen. Er ist anwesend.

Erfahren Sie mehr »

Bildung stärkt: Schulpartnerschaft Hamburg/Eldorado (Argentinien)

Di. 29.03. | 19:30

Online-Vortrag / Spende erbeten

Seit 2007 besteht eine Partnerschaft zwischen der Schule Instituto San Miguel, die in Armutsvierteln von Eldorado (Misiones/Argentinien) liegt, und der Katholischen Schule Harburg (KSH).
Kathrin Hoppmann, Gründungsmitglied der Partnerschaft und Schulleiterin der KSH berichtet über Projekte und ihre Erfahrungen aus 15 Jahren Schulpartnerschaft ...

Erfahren Sie mehr »

Weiße Gerechtigkeit u. “indigene Gerechtigkeit”

Mi. 30.03. | 18:00

Vortrag / Eintritt frei
Hybrid / bei Bedarf rein online

Frau Prof. Morita Carrasco, Ethnologin an den Universitäten von Buenos Aires, La Pampa und Mendoza, Argentinien, Mitglied von RINEPI, einer Forschungsgruppe über Studien von / über / mit indigenen Völkern und Menschenrechtsverteidigerin berichtet per Videoschaltung von einem derzeit durchgeführten Dialog zwischen indigenen Behörden, weißer Justiz und der jeweiligen Gemeinde als Sensibilisierungsprozess zur Stärkung der indigenen Autorität ...

Erfahren Sie mehr »

Kolumbien: Trotz Friedensvertrag im eigenen Land auf der Flucht

Do. 31.03. | 18:00

Vortrag und Vernissage, Spende erbeten

Kriminelle Banden und Investoren kämpfen mit Gewalt um das Land. Um Tod, Zwangsrekrutierung oder Vergewaltigung zu entgehen, verlassen daher viele Familien ihre Heimat. Im Vortrag spricht Diana Sanabria über die Opfer der Vertreibung.
Alle sehnen sich nach Heimat. Doch was bedeutet das für den Einzelnen?

Erfahren Sie mehr »

04|2022

“Wo der Himmel aufgeht” Esther Bejarano und Microphone Mafia in Kuba

Sa. 02.04. | 17:00

Filmvorführung und Diskussion mit dem Filmemacher Tobias Kriele / Spende erbeten

Esther Bejarano presente! Sie hat sich mit 92 Jahren noch den Traum einer Konzertreise in Kuba erfüllt, um zu erfahren, ob das revolutionäre Kuba den Antisemitismus beseitigt hat. Tobias Kriele, der mehrere Jahre in Kuba lebte, hat bei dieser Reise einen Dokumentarfilm gedreht. 

„Wo der Himmel aufgeht“ ist ein Film gegen das Vergessen. Er hilft Menschen, nicht aufzugeben und ist ein Zeichen für ein solidarisches Miteinander, gegen Rassismus, Faschismus und Krieg.

Erfahren Sie mehr »

Sehnsucht nach dem Licht – Nostalgia de la Luz

Mo. 04.04.

Dok-Essay, Patricio Guzmán, Chile 2010,

In dem Film sieht der Regisseur in die Vergangenheit. Astronomen blicken in der Atacama-Wüste in den Himmel und erkunden das Universum. Frauen suchen im Wüstensand um die Astronomen herum nach sterblichen Überresten ihrer Familienangehörigen, die von der Militärjunta ermordet und dort verscharrt wurden.

Erfahren Sie mehr »

Alltag im Ausnahmezustand – Überleben in indigenen Gemeinden Mexikos

Di. 05.04. | 19:00

Online-Konferenz mit Übersetzung / Spende erbeten

mit Consuelo Tafoya und Mitarbeitenden „vor Ort“ von der NGO „Enlace, Comunicación y Capacitación“.

Thema ist die aktuelle Situation in indigenen Gemeinden. Ihr Alltag und Überleben ist bedroht durch die Organisierte Kriminalität, die meist straffrei bleibende Kollaboration der örtlichen Polizei mit dem organisierten Verbrechen, Vertreibung, Megaprojekte der Regierung, Umweltzerstörung, Armut und fehlende Perspektiven.

Erfahren Sie mehr »

Die Cordillere der Träume – La Cordillera de los Suenos

Mi. 13.04.

Dok-Film, P. Guzmán, Frankreich, Chile, 2019, 85 min, OmdU

Guzmàn richtet seinen Blick auf das Anden-Gebirge, das 80% der Oberfläche Chiles bedeckt. Obwohl die geschichtlichen Umstände (das Morden in der Diktatur) bis heute die politischen und ökonomischen Realitäten Chiles weiter sehr beeinflussen, wurden sie aus der Wahrnehmung der Gesellschaft verdrängt. Guzmans Film ist auch ein Werk der Bewusstmachung und Aufarbeitung der Pinochet-Zeit.

Erfahren Sie mehr »

Gewalt gegen Frauen in Lateinamerika

Di. 19.04. | 19:00

Diskussionsveranstaltung (online) / Eintritt: frei

Geschlechtsspezifische Gewalt gegen Frauen gehört in vielen Ländern Lateinamerikas zum Alltag. Diese Gewalt zeigt sich in vielen Formen wie Drohungen, physischen Aggressionen, Vergewaltigung, Verschwindenlassen und Mord. Sie findet im privaten Umfeld, auf der Straße oder in staatlichen Einrichtungen statt. In dieser Veranstaltung sprechen wir über das Ausmaß solcher Verbrechen, die Organisierung gegen diese Gewalt und die Rolle staatlicher Akteur*innen im lateinamerikanischen Kontext.

Erfahren Sie mehr »

Ökumenischer Gottesdienst im Gedenken an Oscar Romero

So. 24.04. | 10:00

„Wir haben die Wahl! Haben wir eine Wahl?“ - ¡Hay elecciones! ¿Tenemos una elección?”
mit Pastorin Nina Schumann, Dr. Christian Fischbach und Dr. Michael Becker (Erzbistum-Hamburg), Zentrum für Mission und Ökumene und Team

Erfahren Sie mehr »

Familientag und Markt der Initiativen für Lateinamerika

So. 24.04. | 12:30

Veranstaltung / Spende erbeten

Nach dem Gottesdienst und einem gemeinsamen Mittagessen kann ab 12.30 Uhr die Arbeit verschiedener Initiativen zu Lateinamerika erkundet werden.

Ab 13.00 Uhr:
Elita Carstens erzählt Märchen
Bärbel Fünfsinn spielt Lieder für Groß und Klein und lädt ein zum Mitsingen
Der „Coro en Español“ singt Lieder aus Lateinamerika
Es gibt Kaffee und Kuchen

Erfahren Sie mehr »

Der Perlmuttknopf – El Botón de Nacar

Mo. 25.04.

Dok-Essay, P. Guzman, Chile, Spanien, Frankreich 2015, 82 min, span. OmdU

Der Film erinnert an die blutige Geschichte der Ausrottung der indigenen Völker durch die Kolonialisten und an die Morde des Pinochet-Regimes, dessen Opfer ins Meer geworfen wurden. Im Meer, auf dem Grund befindet sich der geheime Perlmuttknopf. Der Film besticht u.a. durch seine eindrucksvollen Naturbilder.

Guzman erhielt den Preis der ökumenischen Jury und den Silbernen Bären.

Erfahren Sie mehr »

Die Hüter der Freiheit

Sa. 30.04. | 19:30

Theater/ Eintritt € 8

Ein kritisches Theaterstück zur Klimakrise und den möglichen Auswirkungen des EU-Mercosurabkommens.
Die Schauspieler*innen Christian Eldagsen, Helge van Hove und Christa Krings spielen in dem Theaterstück „Die Hüter der Freiheit“ als Clowns in einer Zirkusarena. Der politisch engagierte Stoff zieht mit humorvollen Einfällen, liebevollem Witz und blitzschneller Verwandlungskunst die Zuschauer*innen in seinen Bann.

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren